Die Vorbereitungen laufen auf Hochtouren. h&b learning und die Gemeinde Sulzberg sind gemeinsam mit dem Jugendamt Oberallgäu aktuell noch in Absprache über einen geeigneten Standort. Viele Parameter müssen passen, um den jungen Persönlichkeiten einen gut erreichbaren und sicheren Platz bieten zu können. Da die Kinder ganzjährig draußen sein werden, sind natürlich auch der Bewuchs des Waldes, die Sonneneinstrahlung (z.B. im Winter) von großer Bedeutung. Die Bodenbeschaffenheit ist vor allem für das Aufstellen des Bauwagens wichtig. Hier finden die Kinder und Waldkindergarten-Mitarbeiter:innen bei großer Kälte oder starkem Regen für die Brotzeitpause einen trockenen und warmen Rückzugsort.

Mit dem Sulzberger Bürgermeister Gerhard Frey und dem Gemeinderat hat h&b learning einen begeisterungsfähigen Kooperationspartner gefunden, der das Konzept der Naturraumpädagogik stark befürwortet. Der Waldkindergarten ergänzt als Alternative das klassische Kindergartenangebot vor Ort.